Targeting

Die Wahlbeteiligung in Amerika ist traditionell niedrig, das System ist kompliziert. In jedem Bundesstaat ist das Wahlrecht anders. Ein Großteil der Arbeit in Amerika ist Mobilisierung. Die Wählerverzeichnisse sind public data. Man weiß, wer in den letzten Jahren gewählt hat und bei den meisten weiß man auch, wie sie gewählt haben. Die Datenbanken sind das Kapital eines jeden Abgeordneten. Sie werden munter abgeglichen mit anderen soziologischen Daten wie Einkommen, Familienstand und und und. Formulare auf den Webseiten sollen so simpel wie möglich gestaltet sein. Am besten nur die E-Mail-Adresse, das reicht. Das wissen alle, die schon einmal selbst ein solches Formular gestaltet oder ausgefüllt haben. Bei langen Formularen sind die Abbruchraten hoch. Den Rest kann man entweder nach und nach zu einem späteren Zeitpunkt abfragen oder, wenn man genügend investiert, in den USA auch dazu kaufen. Anhand der E-Mail wird man identifiziert und klassifiziert. Familienstand, Wohnort, Haushaltseinkommen, Automarke und Musikgeschmack, alles kein Problem. Kombiniert mit den Wählerlisten ist eine gezielte Ansprache möglich. We do all for your convienence. And you are our target.;)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *