In der Stuttgarter Zeitung

Mein Blogpost zum Terrorverdacht Begehren der Finanzagentur wurde auch in den Printmedien aufgenommen. Kein schlechter Schnitt: Drei gehaltvolle Blogposts und schon die erste Presseanfrage. ;)

Die Stuttgarter Zeitung hat meinen Fall zum Aufhänger für einen Bericht genommen. Ich bin nicht allein: 280.000 ähnliche Fälle müssen ein überlastetes Call-Center und die Mitarbeiter bei der Finanzagentur bearbeiten. Das Geld dafür hätte man doch lieber in ein paar Zehntel höhere Zinsen investieren können. Damit es mal wieder in Richtung 7,5 Prozent geht.

Ausriss aus der Stuttgarter Zeitung vom 6.9.11

Ausriss aus der Stuttgarter Zeitung vom 6.9.11

Flattr this!

2 Reaktionen auf “In der Stuttgarter Zeitung

  1. Pingback: Geldwäsche und Bundesschatzbriefe: „Weiterhin unzureichende Mitwirkung“ | hildwin

  2. Pingback: “Die Finanzagentur legt großen Wert auf Kundenzufriedenheit.” | hildwin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *