Große Fahrradversteigerung

Fahrradversteigerung

Hier werden sie präsentiert.

Mittwochnachmittag am Bahnhof Zoo. In der sogenannten Schließfachhalle sammeln sich ca. 150 Personen und starren auf einen schmucklosen Metallständer, vermutlich in der Lehrwerkstatt entstanden.

Hier werden in den kommenden Stunden 41 Fahrräder versteigert, die bei der Berliner S-Bahn gestrandet sind. Abgestellt am Bahnhof und dann vergessen. Oder im Zug vergessen. Die Eigentümer sind unbekannt, als gestohlen gemeldet ist keines. Das versichert der Mitarbeiter der Bahn mehrfach während der Versteigerung.
Alles lesen

Flattr this!

Neuling im Kundenbeirat der S-Bahn-Berlin

Blick aus dem BahnTower auf Berlin

Blick aus dem BahnTower auf Berlin

Der Kundenbeirat der S-Bahn-Berlin wird alle drei Jahre neu bestimmt. 25 Mitglieder beraten ehrenamtlich das Unternehmen S-Bahn Berlin zu allen kundenrelevanten Angelegenheiten. Der Kundenbeirat vertritt die Interessen der Fahrgäste der S-Bahn Berlin GmbH, so heißt es in der Satzung des Gremiums (PDF).

Im Bahn-Tower am Potsdamer Platz, 21 Etagen über den Straßen der Hauptstadt trafen am Buß- und Bettag sich die alten und neuen Mitglieder zur ersten Sitzung der neuen Amtszeit. Viel später als die Tagesordnung vorsah, endete der Abend: So groß war der Debattenbedarf, so interessant die Themen. Alles lesen

Flattr this!

Urheberrecht und Parlament

Die Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hat ein interessantes Lebenszeichen von sich gegeben: Martin Delius berichtet auf seinem Blog von einem Gutachten des Wissenschaftlichen Parlamentsdienstes, dass parlamentarische Drucksachen und Materialien, also eigentlich alles, was das Parlament so produziert, „keinen urheberrechtlichen Schutz genießen.“ Differenziert wird noch zwischen Werken, die entweder unter Absatz 1 oder Absatz 2 fallen. Bei letzteren sei das Verbot der Textveränderung sowie die Pflicht zur Quellenangabe zu beachten.

Mit einem Anflug von Selbstironie heißt es jedoch auf Seite 1 dieses Parlamentsdokuments:

„Die Gutachten des Wissenschaftlichen Parlamentsdienstes sind urheberrechtlich geschützt.“

 

 

 

Flattr this!

Einmalig in Deutschland: Cyclop

Werbenzeige der Maschinenfabrik Cyclop

Werbenzeige der Maschinenfabrik Cyclop

Berlin ist groß und die Stadt braucht viele Straßennamen. Die außergewöhnlichsten Straßennamen findet man nicht unbedingt in der Hauptstadt. Aber die eine oder andere Straße existiert wohl nur hier.

Nach meinen Recherchen ist der Name Cyclopstraße einmalig in Deutschland. Benannt wurde die Straße nach den Cyclop-Werken, die hier um die Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhunderts einen Betrieb hatten.

Ich habe ein kleines Webprojekt rund um die Cyclopstraße begonnen, das sich um Geschichte und Gegenwart der Straße dreht. Bilder der CyclopPi-Webcam findet man dort auch.

Flattr this!

Webcam-Update: RaspberryPi-Kamera im Einsatz

RaspberryPi als Cycloppi

RaspberryPi als Cycloppi – ganz oben am Fenster

Neulich auf facebook: Die RaspeberryPi-Cam ist lieferbar. Gleich bestellt und zügig geliefert – wie immer.

 

Ein paar Tage lag das gute Stück herum – aber nun ist sie installiert und positioniert. Die Cycloppi-Webcam hat ein Update erfahren.

Die ideale Befestigungsmethode am Fenster habe ich noch nicht gefunden. Das Pi-Gehäuse will ich mit Klettband befestigen – derzeit muss durchsichtiges breites Klebeband aushelfen. Für die Kamera ist noch kein Gehäuse lieferbar. Immerhin passt das flache Datenkabel der Kamera neben dem Ethernet-Anschluss durch das Gehäuse.

Die Kamera kommt mit einem eigenen Snapshot-Befehl raspistill, der allerdings im Gegensatz zu motion keine Option für Text auf dem Bild hat.

Alles lesen

Flattr this!

Webcam: fast im Dauerbetrieb

Schnappschuss vom 16. Juni 2013

Schnappschuss vom 16. Juni 2013

Seit Pfingsten läuft der Raspberry Pi als Webcam. Die Reaktionen auf das Vater-Sohn-Bastel-Programmierprojekt waren durchweg positiv. Zahlreiche Erwähnungen auf Twitter und facebook. Der Elektronikversender des Vertrauens erwähnte den Blogbeitrag auf seiner facebook-Seite – danach schossen hier die Zugriffszahlen durch die Decke. Alles lesen

Flattr this!

Raspberry Pi, Webcam und Twitter

Twitter-Headerbild CyclopPi

Twitter-Headerbild CyclopPi (Originalaufnahme, bearbeitet von Jan mit etwas Photoshop)

Ein Raspberry Pi ist das neueste Gerät im heimischen WLAN. Kein Himbeerkuchen, sondern ein Ein-Platinen-Computer in Scheckkartengröße.

Der älteste Sohn machte in den vergangenen Wochen mehrfach mehr oder weniger deutliche Anspielungen, dass so ein Gerät wunderbar in unseren Haushalt passen würde. Nach einem noch deutlicheren Hinweis im Newsletter meines Lieblingselektronikversenders bestellte ich.

Die Version B dieses Wunderwerks forderte mich heraus. Mit Gehäuse, Netzteil, WLAN-Adapter (die Mini-Ausführung (EW-7811 UN) von Edimax) und Tastatur kamen zwar noch einmal rund zwei Drittel des ursprünglichen Preises hinzu, aber immerhin hatten wir einen tragbaren Computer für ingesamt nur 72,80 Euro! Eine 2-GB-SD-Karte als „Festplattenersatz“ schlummerte noch in einer alten Digitalkamera. Alles lesen

Flattr this!

Bilanz: Alle AB-Bahnhöfe an einem Tag (2. Update)

An einem Endbahnhof (Foto: Tobias 'ToKo' Koch')

An einem Endbahnhof (Foto: Tobias ‚ToKo‘ Koch‘)

Wir haben es geschafft!

Nach etwas über 12 Stunden hatten Johannes und ich alle – wirklich alle – S-Bahnhöfe im Berliner Stadtgebiet mindestens einmal angefahren.

 

Pendelverkehr und Schienenersatzverkehr, verpasste und erreichte Anschlüsse, versperrte Wagen und fehlende Sitzpolster, überwiegend saubere Wagen, keine Fahrkartenkontrolle und keinen Zugausfall – das ist eine Seite der Bilanz unserer verrückten Idee.

Seite 6 der B.Z. Berlin vom 11.05.2013

Seite 6 der B.Z. Berlin vom 11.05.2013

Die persönliche Seite ist noch wertvoller: Uns unterstützten hilfreiche Mitarbeiterinnen beim Social Media-Team der Berliner S-Bahn. Der inoffizielle S-Bahn-Twitterer versorgte uns mit allerlei hilfreichen Tipps. Begeisterte Jubelperser empfingen uns am Bahnhof Buch. Jo, Patty, ToKo, Norman, Olli, Yannick, Alex sowie Sabine und ihr Fotograf von der B.Z. Berlin fuhren mehr oder weniger lange mit uns mit. 115 Follower hatte unser Account ABBahnhoefe1Tag am Abend. Unsere Reise war uns 260 Tweets auf diesem Account wert.

Alles lesen

Flattr this!

Alle AB-Bahnhöfe an einem Tag: Liveupdates

Sei dabei!

Was machen wir?

Wir fahren an einem Tag alle S-Bahnhöfe im Berliner Stadtgebiet ab. Mehr dazu findest Du hier, hier und hier.

Was sagen wir?

Twitter hilft, vielleicht.

Folge auch unseren normalen Accounts hildwin und senSATZionell für Updates.

Wo sind wir?

Google Latitude half. Nun:
Wieder zu Hause. ;)

Flattr this!

Alle AB-Bahnhöfe an einem Tag: Versuch eines Zeitplans

Mitfahrerinnen und Mitfahrer finden uns im 2. Wagen, hinter dem "Faltenbalg".

Mitfahrerinnen und Mitfahrer finden uns im 2. Wagen, hinter dem „Faltenbalg“.

Am Freitag startet die Tour „AlleABBahnhöfean1Tag„. Mitfahrerinnen und Mitfahrer sind gerne gesehen. Gemeinsam mit Johannes (auch als senSATZionell im Internet bekannt) geht es auf große Tour durch die Hauptstadt: Der Brückentag einmal anders.

Start ist um 9:00 Uhr auf dem Stadtbahnsteig des Bahnhofs Friedrichstraße. Das ist der obere (Ost-West-)Bahnsteig. Von dort aus fahren wir zunächst in den äußersten Westen des S-Bahnnetzes nach Spandau. Von „Spandau bei Berlin“, wie die echten Spandauer sagen, geht die Tour über Westkreuz runter nach Wannsee. Die S1 bringt uns wieder ins Zentrum, um dann den westlichen Süden abzufahren. Weiter über den Ring in die zahlreichen östlichen Abzweige mit einer Mittagspause am südöstlichen Stadtrand.

Am Nachmittag ist der Norden dran. Die beste Eisdiele der Stadt in Frohnau könnte ein Ziel für den frühen Nachmittag sein. Gerne folgen wir aber auch euren Tipps! Immer her damit. Alles lesen

Flattr this!