Homepages für Abgeordnete

Homepage-Workshop mit Peter Tauber (Foto: Tobias Koch)

Homepage-Workshop mit Peter Tauber (Foto: Tobias Koch)

Die eigene Homepage ist für Abgeordnete das wichtigste Kommunikationselement. Neben wünschenswerten Twitter-, Facebook-Accounts und solchen in Was-weiß-ich-denn-was-noch-kommt-Netzwerken ist die eigene Website etwas, was Sie nur sich selbst wieder wegnehmen können. Das andere ist nur geborgt. Alle Inhalte dort stehen unter dem ständigen Verdacht, morgen nicht mehr da zu sein.

Alles lesen

Flattr this!

Blogparade auf amtlichem Papier

Gebloggt: In einer Drucksache des Deutschen BundestagesEine Blogparade in einer Drucksache des Deutschen Bundestages – ja das gibt es!

Zwischen Ende Oktober und Mitte Dezember 2012 hatte die Projektgruppe Kultur, Medien, Öffentlichkeit zu einem besonderen Beteiligungsformat eingeladen: In einer so genannten Blogparade sammelte die Projektgruppe Meinungen und Ideen zum Thema Kommunikation im Netz. Die Ergebnisse wurden im 13. Zwischenbericht der Enquete-Kommission veröffentlicht. Mein Beitrag ab Seite 96. Alles lesen

Flattr this!

Mierscheid feiert 80. Geburtstag

Porträt von Jakob Maria Mierscheid (1940er Jahre)

Porträt von Jakob Maria Mierscheid

Heute wurde durch den Bundestagspräsidenten in öffentlicher Sitzung bestätigt, dass der Abgeordnete Jakob Maria Mierscheid weiterhin Mitglied der SPD-Fraktion ist. Bundestagspräsident Norbert Lammert erinnerte an den Geburtstag des Morbacher Abgeordneten, der sich am heutigen 1. März zum 80. Male jährte.

Auf die Jungfernrede des langjährigen Abgeordneten warten Beobachter in Berlin immer noch. Der Transparenzplattform abgeordnetenwatch.de ist der Parlamentarier unbekannt. Wohl nicht nur aus diesem Grunde wurde ihm in den Jahren seiner Zugehörigkeit zum Bundestag noch keine einzige Bürgerfrage gestellt. Ein direkter Anruf in seinem Abgeordnetenbüro ist nicht möglich. Er nennt auf seinem Briefpapier nur die Telefonnummer der Zentrale. Alles lesen

Flattr this!

Kürschnergate

Heute kam es in der Mittagszeit zu einer Flut von rund 200 Mails in meinem Posteingang, die nahezu an alle E-Mail-Postfächer im Bundestag (Fraktionen, Abgeordnete und Verwaltung) verschickt wurden.

Kürschnergate im Bundestag

Kürschnergate im Bundestag. Um dieses Buch ging es bei der ersten Rundmail. (Dank an @tokoo für das Foto.)

Auslöser dafür waren im Wesentlichen drei Mails:

  1. Eine Mitarbeiterin der Verwaltung machte mit einer Rundmail an alle (!) im Bundestag bestehenden Verteilerlisten darauf aufmerksam, dass eine Neuauflage des Kürschners Handbuch „Gesetzliche Grundlagen, Geschäftsordnung…“ erschienen sei. Dabei wurden diese Verteilerlisten nicht versteckt (BCC-Feld), sondern waren im AN-Feld der E-Mail deutlich sichtbar für jeden. Die Benutzung des BCC-Feldes wäre hier angeraten gewesen.
  2. Eine Mitarbeiterin, nennen wir sie Babette, des Wahlkreisbüros von Frau Kotting-Uhl (B90/Grüne) antwortete auf diese Mail mittels der „Alle antworten“-Funktion – in der Annahme, die Mail käme von ihren Berliner Kollegen.
  3. Nach 2 Stunden Ruhe verschickt das Büro von Sönke Rix (SPD) einen Link auf einen satirischen Ratgeber, um solche Mails zu vermeiden. Die Lawine kommt ins Rollen.

Eifrige Kollegen verstärken die Welle auf Twitter. Ein Kollege erfindet den Hashtag #kürschnergate. Journalisten beobachten inzwischen Twitter sehr aufmerksam, lerne ich wieder. Die Rhein-Zeitung und das ZDF sind ganz vorne dabei. @indiesemnetz bekommt sogar ein Zitat von Babette. Nach zwei Stunden und einem freundlichen Hinweis des IT-Referats ist alles wieder vorbei.

Ich gehe davon aus, dass dieser Vorfall dazu führt, dass jeder Mitarbeiter sich noch einmal bewusst macht, welche Auswirkungen es hat, wenn man Mails an sehr große Verteiler verschickt.

Wahrscheinlich bekomme ich zukünftig nur noch BCC-Mails von den Kollegen.

Ausgewählte Berichterstattung im Netz:

Ausgewählte Tweets zu #kürschnergate:

Update: Peter Tauber macht berechtigterweise darauf aufmerksam, dass 180 E-Mails am Tag in einem Abgeordnetenbüro nicht ungewöhnlich sind.

Flattr this!

Nochmal Google Kalender: Sitzungswochen des Bundestages

Ich beginne gerade, Google Kalender zu lieben. Henrik Bröckelmann hat den Spielplan der Fußball-Europameisterschaft 2012 als Google Kalender veröffentlicht. Ich hatte für meine eigene Urlaubsplanung die Schulferientermine für Berlin als Google Kalender gesucht und nicht gefunden – und dann eben selbst erstellt.

Und wer die Sitzungswochen des Deutschen Bundestages und die Sitzungen des Bundesrates 2012 als Google Kalender sucht, der kann sie nun auch haben:

ICS zum Download

Quellen: Parlamentstermine 2012 (PDF) des Deutschen Bundestages, Sitzungswochen des Deutschen Bundestages

Update: Noch ein weitere Google Kalender, ganz anderes Thema: Evangelischer Liturgischer Kalender für die Sonntage im Kirchenjahr

Liturgischer Kalender: ICS zum Download

Quelle: Kirchenkreis Altenburger Land

Flattr this!

UdLDigital-iPad-App

Gestern wurde schon beim UdLDigital-Blog Zwischenbilanz gezogen, da bin ich mit meiner App-Kritik vielleicht schon zu spät? Steht die Version 2.0 ganz bald – gefühlt spätestens übermorgen – im App-Store…?

Wenn das allerdings nicht so ist, dann mache ich gerne ein paar Anmerkungen:

UdlDigital hat in Zusammenarbeit mit compuccino eine iPad-App entwickelt, die die Aktivitäten der Bundestagsabgeordneten darstellt. Auch biografische Informationen, Ausschussmitgliedschaften und Kontaktinformationen (auch die Telefonnummer!) sind da. Die intuitive Auswahl nach Fraktion, Bundesland oder Ausschuss führt schnell zum gesuchten Abgeordneten. Unter Meine Kontakte kann man sich die Lieblingsabgeordneten speichern. So hat man immer schnell alle „beobachteten“ Abgeordneten in der Übersicht.

Im Vergleich mit der Bundestags-App fehlen die parlamentarischen Aktivitäten aus dem Plenum. Die Bundestags-App verzichtet dafür auf die Nachrichten-Feeds und die Social Media Aktivitäten und ist auch nur in einer iPhone-Version vorhanden. So richtige Parlaments-Nerds müssen beide Apps haben.

Screenshot: UdL Digital-App

Screenshot: UdL Digital-App

Alles lesen

Flattr this!