Datenschutz im Internet

Die Mitautoren der Broschüre bei der Diskussion in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Diskussion in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Foto: KAS)

„Datenschutz im Internet“ heißt eine neue Broschüre der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Anfang Juli erschienen ist. „Sie richtet sich weniger an die Fachleute als viel mehr an die, denen die politischen, rechtlichen und technischen Zusammenhänge noch nicht so vertraut sind“, schreibt die KAS zu dieser Publikation.
Alles lesen

Flattr this!

Für die Öffentlichkeit

Jeff Jarvis in Berlin. Och, nö, nicht wieder die Sauna-Geschichte werden manche von Euch sagen. re:publica, Böll-Stiftung und jetzt auch noch bei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Laaaangweilig, höre ich den einen oder anderen von Euch rufen.

Nein, es war nicht langweilig. Es war der offensichtlich spannende Gegensatz zwischen dem Bundesinnenminister, dessen Rede ich bislang nur aus dem Tweets kenne, und dem Amerikaner, der auch aufgrund des Internets eine tiefe Beziehung zu Deutschland entwickelt hat. Der Versuch, mir die Reden anzusehen, scheiterte zunächst am notwendigen Silverlight-Plugin für den Livestream und dann an der Entfernung zum Tagungsort in Adlershof. Da die KAS die Rede des Ministers noch nicht online gestellt und das BMI den Text auch nicht veröffentlichte, bleiben mir vom Minister nur legendäre getwitterte Wahrheiten wie: »Ich habe auch Google.«, »Heute können wir uns ganze Bibliotheken in unsere Wohnzimmer laden.« und Steckis Resumee.

Widmung im Buch "public parts"

Für die Öffentlichkeit (public parts von Jeff Jarvis)

Das Buch von Jeff Jarvis: Public Parts: How Sharing in the Digital Age Improves the Way We Work and Live

Alles lesen

Flattr this!

Volksparteien sind Gemischtwarenläden

Die Debatte um die Volksparteien ist in vollem Gange. Alte Fahrensleute der Union streiten öffentlich, um die Richtigkeit ihrer Argumente. Einer, dem meine Lieblings-Sonntagszeitung sehr viel Platz für eine redigierte Rede einräumte, will die CDU mit alten Rezepten über Wasser halten über 40 Prozent bringen. Erste Maßnahme: Er schweigt nicht länger. Im Kern hofft er, die alte Stärke würde irgendwie wiederkommen, wenn man nur fest genug daran glaube und die Programme wieder herausholte, die entweder damals schon nicht funktionierten oder zu herben Wahlniederlagen führten.

Meine Meinung: Das wird nichts. 

Alles lesen

Flattr this!