NNN und KRS-Nutzer an die Blogs: Essen und Schule

30 Millionen Netz-Nicht-Nutzer, dazu x Millionen KRS-Nutzer, die das Internet einmal im Monat „anmachen“. Dreißig. Millionen.

Für die Techniker: 3 * 107

Fakten von Sascha Lobo, die mich aufrütteln. Gute Idee, dieses Jahr der Blogs. Bloggen ist wichtig. Geiles Bloggen ist hipp. Ohne Frage, mache ich ja gerade hier. Und hier. Und hier organisiere ich es. Hier habe ich mal einen Rotwein bei der Einrichtung verdient.

Selbst muss der Blogger sein. wordpress.com und tumblr.com sind bäh, weil die Inhalte sonst irgendwo mit den AGBs vollständig ausgenutzt werden. Freiheit kommt nur mit 1&1, Strato oder Host Europe. Oder so. Nein, stopp. Ich verfalle ich einen Läster-Modus.

Aber 30 Millionen Menschen bekommen nichts davon mit. Von SPIEGEL ONLINE nicht, also weder von Sascha Lobo noch von Annett Meiritz. Von mir schon gar nicht. An den Lobo erinnern sie sich, weil der doch – fun, aber kein fact – vor der letzten Talkshow diese Piraten in Deutschland geründet hat, die derzeit noch vor dem Horn von Afrika Patrouille fahren. Alles lesen

Flattr this!

Blogideen durch die re:publica, nicht nur.

Gefühlte tausend Ideen hatte ich heute, die dringend verbloggt werden müssten. Zum Beispiel:

  • Ein Post über über Fernsehschaffende auf der re:publica, die das Netz ganz unterschiedlich wahrnehmen.
  • Ein Intellektuellen-Blogpost über mindestens 1000 Fragen, denen endlich mal richtig auf den Grund gegangen werden muss.
  • Ein Blogpost über Münchner in Berlin.
  • Ein Blogpost über Sozen in Unionskreisen.
  • Ein Blogpost über Blogs.
  • Ein Blogpost über zu früh gelaunchte Webseiten mit krassen Fehlern.
  • Ein Blogpost über Wiederholungen von Fernsehsendungen auf Konferenzen.
  • Ein Blogpost über das Niveau von Bachelor-Arbeiten.
  • Ein Blogpost über Mädels.
  • Ein Blogpost über Foodblogs.
  • Ein Blogpost über Journalisten und die Kraft der Überschrift.
  • Ein Blogpost über Duzen und Gesiezt-Werden.
  • Ein Blogpost über Lobbying.
  • Ein Blogpost über Mettbrot und Spargel.
  • Ein Blogpost über Mailinglisten.
  • Ein Blogpost über morgen.

Mache ich. Vielleicht. Später.

Nur das noch:

Ich wünsche Euch eine gute Nacht.

Flattr this!