Hashtags rund um den Bundestag

Große Koalition mit Hashtags (Foto: Tobias Koch)

Große Koalition mit Hashtags (Foto: Tobias Koch)

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie Hashtags auf Twitter entstehen?

Manche Hashtags liegen klar auf der Hand. Die re:publica, die große Konferenz rund um das Web 2.0, wie Wikipedia noch immer erläutert, findet man auf Twitter in diesem Jahr unter #rp14. Nächstes Jahr unter #rp15 und wenn es die re:publica und Twitter in fünf Jahren immer noch geben sollte, ist das Hashtag eindeutig: #rp19.

Alles lesen

Flattr this!

„Und jetzt sitze ich da…

… und sende Tweets ab.“

Peter Altmaier twittert nicht nur wie ein Weltmeister, sondern steuert klug die Energiewende. Rot-Grün hatte zwar den Atomausstieg beschlossen, aber keine Idee, wie er gelingen könnte. Umweltpolitik ist bei der Union und ihm in guten Händen.

Für Altmaier ist Twitter ein echtes Dialoginstrument und er hat alle seine 7.422 Tweets höchstpersönlich selbst ins Smartphone oder den Computer getippt.

Wegen Peter Altmaier wähle ich CDU.

Flattr this!

Webcam-Update: RaspberryPi-Kamera im Einsatz

RaspberryPi als Cycloppi

RaspberryPi als Cycloppi – ganz oben am Fenster

Neulich auf facebook: Die RaspeberryPi-Cam ist lieferbar. Gleich bestellt und zügig geliefert – wie immer.

 

Ein paar Tage lag das gute Stück herum – aber nun ist sie installiert und positioniert. Die Cycloppi-Webcam hat ein Update erfahren.

Die ideale Befestigungsmethode am Fenster habe ich noch nicht gefunden. Das Pi-Gehäuse will ich mit Klettband befestigen – derzeit muss durchsichtiges breites Klebeband aushelfen. Für die Kamera ist noch kein Gehäuse lieferbar. Immerhin passt das flache Datenkabel der Kamera neben dem Ethernet-Anschluss durch das Gehäuse.

Die Kamera kommt mit einem eigenen Snapshot-Befehl raspistill, der allerdings im Gegensatz zu motion keine Option für Text auf dem Bild hat.

Alles lesen

Flattr this!

Apollon, Koronis und der Twitter-Vogel

Apollon und der Rabe

Apollon und der Rabe (Darstellung ca. 470 v. Chr.)

Twitter ist einfach, heißt es. 140 Zeichen maximal und los geht’s. Doch tatsächlich ist Twitter kompliziert. Die Zahl der Konventionen ist größer als die Anzahl der Kardinäle bei der Papstwahl.

Eine der wichtigsten ungelösten Fragen aller Twitter-User ist, ob ein Retweet eine Unterstützung signalisiert. »Is a retweet an endorsement?« Zu dieser Frage existieren hunderte Meinungen. Alles lesen

Flattr this!

Der Hotelfernseher in New York

Der Hotelfernseher in New York offeriert rund 30 Kanäle. Bei dem einen oder anderen sind wir hängen geblieben, um beispielsweise den aktuellen Wetterbericht zu erfahren.

Bemerkenswert ist die selbstverständliche Integration von Twitter in die Sendungen. Der Twitternick wird bei jedem Moderator mit dem Namen eingeblendet.

Bei Fox New York führt das aber auch zu manchmal eher peinlichen Inhalten. Sehen wir uns doch ein Video an, dass Anchor-Frau Rosanna Scotto von Wettermann Mike Woods gedreht hat:

Twitter wird auch genutzt, um Inhalte für die aktuelle Sendung zu gewinnen. Fotos der Zuschauer zeigten dann, dass der sogenannte Schneesturm an der Ostküste vielfach dann doch einfach nur heftiger Schneefall war.

Der Schnee bot auch am Morgen nach dem „Sturm“ Anlass für Berichterstattung. Mit Satellitenwagen war am Morgen nach dem Schnee CBS New York im Central Park unterwegs und berichtete live vom Rodelberg. All news is local.

TV-Liveberichterstattung vom Rodelberg

TV-Liveberichterstattung vom Rodelberg

 

Vorbereitung auf den Weltuntergang

Eine einzige Enttäuschung war National Geographic TV für mich. Die Marke verband ich gedanklich mit atemberaubenden Landschaftsbildern, großartigen Tierreportagen und sprudelnden Geysiren. Leider wurde ich komplett enttäuscht mit absurden Dokus über erwachsene Menschen, die nach Cent-Münzen graben (Diggers), über Menschen, die sich auf eine irre Weise auf den Weltuntergang vorbereiten (Doomsday Preppers) und Polizisten, die in der Einöde Alaskas Leute verhaften wollen (Alaska State Troopers). Schlimm. Ich werde nie wieder ein Heft kaufen.

Flattr this!

Twitter ist nicht das Internet

Euer Internet ist nur geborgt, titelte Sascha Lobo kurz vor der re:publica 12 und schrieb eine Selbstverständlichkeit auf, die, weil inzwischen offensichtlich wieder vergessen, jede(r) bitte einhundertmal an die Hauswand schreibt. So wie Brian »Romani ite domum« an die Fassade pinnen musste.

Facebook ist nicht das offene Internet. Google ist nicht DAS Internet. Und, ja liebe Twitteria und liebe Journalisten: Auch Twitter ist nur geborgtes Internet.

Twitter gehört nicht den 1 Milliarde Nutzern, die für 2013 erwartet werden, sondern Twitter Inc. aus San Francisco. Und diese Twitter Inc. muss und will Geld verdienen. Ein guter Ansatz, um in der Marktwirtschaft Geld zu verdienen, ist guter Service.

Einen solchen Service bot Twitter für die Parteitage von CDU und SPD in den vergangenen Tagen. Mit einer Eventpage werden relevante Tweets zu einem Ereignis präsentiert. Oder wie es bei Twitter heißt:

A combination of algorithms and curation will surface the most interesting Tweets to bring you closer to all of the action happening.

Dabei ist die Eventseite ein zusätzliches Angebot. Es werden keine Tweets zensiert oder gelöscht. Aber selbst wenn dies so wäre: Twitter ist nur geborgtes Internet (siehe oben).

Die Mainpost hat recherchiert:

»Wie die Parteizentrale der CDU mitteilte, soll Twitter von sich aus das Angebot gemacht haben, eine Event-Page anzubieten, unentgeltlich und ohne Gegenleistung.«

Das nennt man in der Marktwirtschaft Werbung.

Andere Journalisten stellten fest:

Oder zogen grandiose Schlüsse:

Wieder andere stellten Behauptungen auf, die nicht der Wahrheit entsprachen:

@thodenk war bei der SPD auf der Whitelist, d.h. alle seine Tweets kamen auf die Eventpage.

Steffen Voß stellt richtig fest: Wer Twitter nutzt, kann nicht der SPD und der CDU vor­werfen, dass Twitter ist, wie es ist.

Wie sagte der römische Legionär zu Brian: »Und wenn Du das bis Sonnenaufgang ….«

P.S. Ob jetzt der Algorithmus der Eventpages offengelegt werden muss, kann man diskutieren. Ich fordere vorbeugend Coca-Cola auf, sein Rezept zu veröffentlichen.

Update: Siehe auch Interwebz, wir müssen reden.

Flattr this!

10 Twitter-Tipps für Anfänger

Meine Top10-Twitter-Tipps für alle, die mit dem Twittern beginnen wollen:

1. Twitter ist nicht Facebook.

Twitter ist eine offene Plattform. Die Tweets werden durch Suchmaschinen indiziert. Jeder kann Deine Tweets lesen, außer Du schreibst auf einem geschützten Account.

2. Twitter hat seinen eigenen Slang.

Retweet, Follow Friday, Hashtag, Mention, … was zunächst wie eine Sprache von einem anderen Stern klingt, wird Dir schnell klar, wenn Du Dich darauf einlässt.

3. Es ist in Ordnung, zunächst nur zu lesen.

Am Anfang solltest Du – wie beim Umzug in eine neue Stadt – Dich umschauen, zuhören, was gesprochen wird und sehen wer wie reagiert. Folge einigen Empfehlungen von Twitter, suche Twitter-Accounts von Deinen Freunden oder Kollegen.

4. 140 Zeichen. Mehr geht nicht.

Fasse Dich kurz. Die älteren Semester kennen den Werbeslogan der Bundespost. Die Zeiten sind angesichts von Flatrates vorbei – aber bei Twitter gilt das immer noch. Jeder Tweet ist maximal 140 Zeichen lang. Zwar gibt es Dienste wie Twitlonger, aber der Reiz des Mediums ist gerade das Auf-den-Punkt-bringen der Aussage.

5. Links werden kürzer.

Wegen der Begrenzung auf 140 Zeichen werden Links entweder durch Twitter selbst oder sogenannte Linkverkürzer wie bit.ly viel, viel kürzer. So bleibt mehr Raum für die Nachricht.

6. Du musst nicht jedem folgen, der Dir folgt.

Menschen werden Dir folgen, weil sie sich für Deine Inhalte, Deine Meinungen oder Deine Person interessieren. Das muss umgekehrt nicht so sein. Deshalb ist es in Ordnung, dass Du nicht jedem folgst, der Dir folgt.

7. @ am Anfang ist eine Antwort. @ in der Mitte ist eine Erwähnung.

Wenn eine Tweet mit @ beginnt, dann betrachtet Twitter das als Antwort. Der Tweet ist unmittelbar sichtbar für den benannten Account und für alle, die beiden Accounts (also Dir und dem Benannten) folgen. Verwendest Du @ und den Twitternamen in Deinem Tweet, dann ist das eine Erwähnung, über die der Erwähnte benachrichtigt wird.

8. Das Hashtag ist der Schlüssel zum Tatort.

Mit Hashtags werden Diskussionen und Veranstaltungen auf Twitter zusammengefasst. Setzt Dich am Sonntagabend ab 20:15 Uhr vor den Fernseher und folge dem Hashtag #tatort. Dir kann sich eine neue Welt eröffnen.

9. Der Papst hat auch ohne einen Tweet viele Follower. Du nicht.

Wenn Du ähnlich berühmt bist wie der Papst sammelst Du auch ohne einen einzigen Tweet über 400.000 Follower. Wahrscheinlich bist Du aber nicht so berühmt.

Twitter-Profil des Papstes am 4. Dezember 2012

Twitter-Profil des Papstes am 4. Dezember 2012

10. Das ist nicht das Ende. Sondern der Anfang. 

Es gäbe noch viel zu erklären, über Videos, Bilder, verifizierte Accounts, geschützte Tweets, Direktnachrichten und und und. Entdecke es:

Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit.

 

P.S. Dieser Blogpost wurde inspiriert durch 10 Must-Learn Lessons For Twitter Newbies.

Flattr this!

Rührei im Speisewagen: Gekühlt oder gefroren?

Nach gerührt oder geschüttelt bei James Bond ist gekühlt oder gefroren die Frage beim ICE. Ich spreche in Rätseln? Die Rede ist vom Rührei.

Die Zutatenliste im ICE-Speisewagen nennt für das Rührei im ICE 2 und ICE 3 unterschiedliche Zusammensetzungen. Und zwar nur beim Rührei, alle anderen Speisen sind gleich. Warum nur besteht das Ei einmal aus 70 Prozent Ei, dafür mit einem Extraschuss Sahne – und im anderen ICE sind es 81 Prozent? Einmal auch noch mit dem Gluten, das bei einigen Menschen zu unerwünschten Symptomen führen kann.

Ausriss: Zutatenliste im ICE-Speisewagen

Ausriss: Zutatenliste im ICE-Speisewagen

Triebkopf oder Triebwagen hat doch keinen Einfluss auf die Zusammensetzung des Rühreis, dachte ich mir. Alles lesen

Flattr this!

Twitter – falsch erklärt (oder: Oliver Kahn lässt jetzt twittern)

Vor vielen, vielen Leuten im Fernsehen:

Oliver Kahn: „Du schreibst.“

Jeannine Michaelsen: „Wir folgen Harald Schmidt. Und deswegen kann auch Harald Schmidt jetzt lesen, was wir schreiben.“

Und der Account von Harald Schmidt war dann auch noch ein Fake. Vielleicht hätten sie es doch lassen sollen, wenn es nur PR ist.

Aber Euer Studio auf Usedom gefällt mir.

Flattr this!