Webcam: fast im Dauerbetrieb

Schnappschuss vom 16. Juni 2013

Schnappschuss vom 16. Juni 2013

Seit Pfingsten läuft der Raspberry Pi als Webcam. Die Reaktionen auf das Vater-Sohn-Bastel-Programmierprojekt waren durchweg positiv. Zahlreiche Erwähnungen auf Twitter und facebook. Der Elektronikversender des Vertrauens erwähnte den Blogbeitrag auf seiner facebook-Seite – danach schossen hier die Zugriffszahlen durch die Decke. Alles lesen

Flattr this!

Raspberry Pi, Webcam und Twitter

Twitter-Headerbild CyclopPi

Twitter-Headerbild CyclopPi (Originalaufnahme, bearbeitet von Jan mit etwas Photoshop)

Ein Raspberry Pi ist das neueste Gerät im heimischen WLAN. Kein Himbeerkuchen, sondern ein Ein-Platinen-Computer in Scheckkartengröße.

Der älteste Sohn machte in den vergangenen Wochen mehrfach mehr oder weniger deutliche Anspielungen, dass so ein Gerät wunderbar in unseren Haushalt passen würde. Nach einem noch deutlicheren Hinweis im Newsletter meines Lieblingselektronikversenders bestellte ich.

Die Version B dieses Wunderwerks forderte mich heraus. Mit Gehäuse, Netzteil, WLAN-Adapter (die Mini-Ausführung (EW-7811 UN) von Edimax) und Tastatur kamen zwar noch einmal rund zwei Drittel des ursprünglichen Preises hinzu, aber immerhin hatten wir einen tragbaren Computer für ingesamt nur 72,80 Euro! Eine 2-GB-SD-Karte als „Festplattenersatz“ schlummerte noch in einer alten Digitalkamera. Alles lesen

Flattr this!